Language Arts & Disciplines > Communication > Download, free read

Medialisierung der Parteien, Politisierung der Medien by Katarina Bader download in pdf, ePub, iPad

Mittels DelphiBefragungen von Experten sollen die

Auch reformorientierte Interpreten waren von Optimismus weit entfernt. Mittels Delphi-Befragungen von Experten sollen die als zentral empfundenen medienpolitischen Entscheidungen bzw. Allenfalls in einigen Kommentaren schienen entsprechende Perspektiven auf. Besonders interessant war der Befund, dass die diskutierte Macht der Medien um oft nicht real, die Vorstellungen davon aber umso wirksamer waren.

Aktuelle Befunde mit Blick auf die Schweiz. Neben Fortschritt und Lebenserleichterungen haben die Medien allerdings auch Schattenseiten, mit denen man sich ebenfalls kritisch auseinandersetzen sollte. Dominant waren Vorstellungen von der grenzenlosen Manipulierbarkeit der Massen und ein damit verbundenes ambivalentes Menschenbild.

Allen Arten gemein ist aber, dass sie zur Meinungs- und Willensbildung erheblich beitragen. Deshalb werden sie, neben Judikative, Exekutive und Legislative als vierte Gewalt im Staat diskutiert. Durch diese zentralisierte, staatliche Organisationsstruktur, konnte der Rundfunk leicht als Instrument der Massenlenkung und Propaganda missbraucht werden. Der Grundversorgungsauftrag wird noch genauer definiert.

Towards a theoretical framework. Es reichen nur wenige Klicks und man kann mit dem Rest der Welt auf der immer schnelleren Informationsflut surfen.

Auch reformorientierte Interpreten waren

So sei beispielsweise die politische Kolonialisierung der Medien ein Kennzeichen von polarisierten Gesellschaften. Parteien in der Mediengesellschaft.